Onlinelernumgebung

#wirmachentechnikverliebt

Technik in den Betrieben der Region digital

Unsere Aktionslinie „Technik in den Betrieben der Region“ findet heuer anders als gewohnt statt. Im Kern steht immer noch die Kooperation mit einem regionalen Industriebetrieb und die Erarbeitung eines technischen Experimentes. Eine Erweiterung stellt unsere Onlinelernumgebung dar.
An „Technik in den Betrieben der Region digital“ können bis zu 10 Teams teilnehmen.

Die Aktionslinie „digital“

Neben Inhalten zu den Themen Naturwissenschaft und Technik wird die steirische Industrie vorgestellt. Ergänzt werden die vorbereiteten Inhalte durch zwei Onlineseminaren, in denen Schülerinnen und Schüler mehr über einen speziellen Industriebetrieb erfahren.

Konzept

Der Wettbewerb

Der Wettbewerbsbeitrag ist in diesem Projektjahr ein Film. Die Schüler/innen gestalten einen Film passend zum Thema, der im Mai Premiere feiert. Von einer Jury wird der beste Beitrag gewählt und prämiert. Alle Teams, die einen Film eingesendet haben, nehmen an einem Gewinnspiel teil.

Projektunterlagen

Josef Herk (c) Wolf

Seit mehr als zehn Jahren verfolgt die Initiative „Faszination Technik“ mit unterschiedlichsten Projekten das Ziel, steirische Schülerinnen und Schüler für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Das Besondere daran ist die enge Zusammenarbeit zwischen Schulen und den zahlreichen hier teilnehmenden Unternehmen im Land. Sie öffnen ihre Tore, um Jugendlichen praxisnah die vielfältigen Karrierechancen in den Betrieben im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“ zu machen. Und das ist mit Blick auf den virulenten Fachkräftemangel für die heimische Wirtschaft essentiell. Denn die Jugend ist die wichtigste Ressource, die unser Land hat, um den Standort und damit auch den Wohlstand für uns alle zu sichern.

Ing. Josef Herk
Präsidium und Kammerdirektion Wirtschaftskammer Steiermark

Nina Zechner (c) Kanizaj

Technik hautnah zu erleben, unterstützt Prozesse, Produkte und schließlich auch Berufsbilder besser zu verstehen. Faszination Technik bietet das an und als Industriellenvereinigung Steiermark dürfen wir diese Initiative seit Jahren begleiten. Jugendliche lernen Betriebe in ihren Regionen kennen und setzen sich im Rahmen von Projekten intensiv mit deren Technologien und Produktsortimenten auseinander – die Begeisterung und der Eifer zeigen sich jedes Jahr aufs Neue bei der großen Challenge. Eine Leidenschaft, die es zu bewahren gilt. Denn neben einer fundierten naturwissenschaftlichen Ausbildung ist es das persönliche Engagement, das für erfolgreiche Karrierewege steht.

Mag.ª Nina Zechner
stv. Geschäftsführerin IV-Steiermark

Elisabeth Meixner (c) raggam photography

Die Zusammenarbeit von Schule und Betrieben im Rahmen der Initiative „Faszination Technik“ ist seit vielen Jahren eine große Bereicherung für alle Beteiligten. Schülerinnen und Schüler können Einsichten in betriebliche Abläufe und die technisch-naturwissenschaftliche Arbeitswelt gewinnen. Dabei nähert man sich auf entdeckerische und altersgerechte Weise komplexen technischen Prozessen an und entwickelt im besten Fall eine lebenslange Begeisterung dafür. Diese Annäherung von Wirtschaft und Schule ist eine große Chance individuelle Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln sowie wichtige Kontakte zu regionalen Betrieben als potentielle zukünftige Arbeitgeber herzustellen.

Elisabeth MEIXNER, BEd
Bildungsdirektorin

Max Oberhumer

„Technik in den Betrieben der Region“ ermöglicht Schülerinnen und Schülern sich auf explorative Art der Faszination „Naturwissenschaften und Technik“ zu nähern. Unterstützt werden die jungen Forscherinnen und Forscher hier von den Industriebetrieben in der Region, die dazu einladen, die Unternehmen kreativ zu erkunden und die gewonnenen Einsichten im Team innovativ umzusetzen. Hier wird Interesse an dem für die Wirtschaft im Land so wichtigen Themenfeld MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – bei der jungen Generation geschürt, hier werden die vielfältigen Berufsmöglichkeiten in der wirtschaftlichen Praxis erlebbar gemacht, hier stellen sich die Betriebe als potenzielle spätere Arbeitgeber vor. Kurzum: Es ist ein echtes Win-win-Projekt.

DI Dr.techn. Maximilian Oberhumer
Managing Director bei Sappi Austria GmbH

Barbara Eibinger-Miedl (c) Wolf

„Fachkräfte in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen sind enorm gefragt und durch die zunehmende Digitalisierung wird die Nachfrage weiter steigen. Eine große Zahl heimischer Unternehmen ist auf der Suche nach qualifizierten Arbeitskräften in diesem Bereich und bietet Jobs mit regionalen Karrieremöglichkeiten. „Faszination Technik“ ist daher eine wichtige Initiative, um Schülerinnen und Schüler praxisorientierte Einblicke in diese zukunftsträchtigen Berufsfelder zu geben. Sie ermöglicht damit eine wertvolle Vernetzung zwischen Schulen und Wirtschaft und bietet regionalen Betrieben die Möglichkeit, sich als künftige Arbeitgeber präsentieren zu können. Das ist ein wesentlicher Beitrag, um dem Fachkräftemangel nachhaltig entgegenzuwirken und den Wirtschaftsstandort Steiermark zu stärken.“

Barbara Eibinger-Miedl
Wirtschaftslandesrätin

#wirmachentechnikverliebt