News

Aktuelles zum Thema Technik

Jetzt für die Sparkling-Science-Forschungspartnerbörse anmelden und mitforschen!

Im Auftrag des BMBWF setzt der OeAD mit „Sparkling Science 2.0“ erneut einen Schwerpunkt zur Förderung von Projekten, in welchen Forschungseinrichtungen mit Bildungseinrichtungen und Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft zusammenarbeiten und gemeinsam zur Gewinnung von innovativen Forschungsergebnissen beitragen. Um ab dem Schuljahr 2022/23 an Sparkling-Science-Projekten mitforschen zu können, besteht für Schulen jetzt die Möglichkeit, in der virtuellen Sparkling-Science-Forschungspartnerbörse geplante Projekte zu finden und die Einrichtungen bezüglich einer möglichen Mitarbeit zu kontaktieren. Alternativ können Schulen ihr Interesse an einer Mitarbeit in zukünftigen Projekten kundtun, damit sie von Forschungseinrichtungen kontaktiert werden können.

Weitere Informationen: https://youngscience.at/de/angebote/sparkling-science-20

Ladies HoliTech

Dich interessiert Technik, doch bis dato hattest du wenig Möglichkeiten für praktische Erfahrungen? Du möchtest selbst in die Thematik hinein schnuppern und Dir ein Bild über die Berufsfelder machen? Technik war schon immer ein Hobby und Du möchtest Dein Wissen erweitern?

Dann bist du bei der HoliTech genau richtig! 

Im Rahmen einer mehrtägigen technischen Summer School werden an der FH CAMPUS 02 technisch-physikalische Experimente mit hohem Interaktionsgrad in jenen Themenfeldern durchgeführt, welche man in den Studiengängen der Studienrichtung Automatisierungstechnik im Curriculum wieder findet.

Die Themenfelder untergliedern sich in drei wesentliche Bereiche:

Maschinenbau:
z.B. Konstruktionslehre, Fertigungstechnik, Rapid Prototyping und Robotik

Elektronik:
z.B. Gleichstromtechnik, Digitaler Schaltungsentwurf

Informatik:
z.B. Informatik, Programmierung
 Ablauf und Inhalte:

Gegliedert ist die mehrtägige Summer School in Theorieblöcke und Praxisblöcke. Die Theorieblöcke dienen als Einleitung zu den Praxisblöcken und sollen die grundlegenden Tätigkeiten, welche anschließend praktisch durchgeführt werden, theoretisch aufarbeiten.

Ziel ist es, mit den Teilnehmerinnen anhand eines kleinen Projektes in Form eines Miniroboters das Tätigkeitsfeld / Studium der Automatisierungstechnik näherzubringen. Die Realisierung des Miniroboters umfasst Aspekte der Konstruktion, Fertigungstechnik, Elektronik, Informatik und Programmierung. Am Ende der Woche soll jede Teilnehmerin ihren eigens konstruierten, gebauten und programmierten Roboter mit nach Hause nehmen können.

In den Praxiseinheiten werden die Teile konstruiert, gedruckt/gelasert, die Platinen gelötet und anschließend zusammengebaut. In den Programmiereinheiten am Ende der Woche (Donnerstag) wird jeder Miniroboter in Betrieb genommen und zum Leben erwecken.
Zielgruppe

Interessierte Frauen im Alter von 15-18 Jahren

Teilnehmerinnenanzahl

5 Schülerinnen | Bewerbungsfrist 31.05.2021
Nach der Bewerbungsfrist bekommst du bis 15.06.2021 Bescheid, ob es geklappt hat!

Dauer

4 Tage inkl. Abschlussevent vom 12.07.-15.07.2021 | 08.00-16.00 Uhr | kostenlos

Ort

FH CAMPUS 02 | Studienrichtung Automatisierungstechnik | Körblergasse 126 | 8010 Graz

NEU: Lehrkräfte-Fortbildungen zu Wissenschaft & Schule und VWA

Im Wintersemester 2021/22 bietet der OeAD gleich zwei Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte zum Thema „Wissenschaft & Schule“: „Gemeinsam statt einsam. Kooperationsmöglichkeiten für die VWA“, findet am 21. Oktober, und „Wie Wissenschaft in Schulen kommt: aktuelle Projekte und Initiativen“ am 17. November statt. Die Online-Fortbildungen geben Lehrpersonen die Möglichkeit, Initiativen an der Schnittstelle zu Wissenschaft & Schule und Unterstützungsmöglichkeiten für die VWA kennenzulernen. Schulvertreter/innen erzählen von ihren Erfahrungen in der gemeinsamen Arbeit mit Forschenden und geben Tipps aus erster Hand. Die Anmeldung zu beiden Veranstaltungen ist zwischen dem 1. und 31. Mai möglich. Nähere Informationen findet man auf der Young-Science-Website des OeAD.

Mehr Informationen

Citizen Science Award 2021: Ab 1. April mitforschen!

Wie können Schülerinnen und Schüler Bionik-Experimente durchführen und dabei Forscherinnen und Forscher unterstützen? Was erzählen uns Fossilien über die Geschichte der Alpen? Welche seltenen Pflanzen wachsen vor meiner Haustüre? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu finden, sind Schulklassen und interessierte Einzelpersonen wieder von 1. April bis 9. Juli eingeladen, ihre Beobachtungen zu melden, Daten zu erheben, zu forschen und gemeinsam zu experimentieren. Die engagiertesten Citizen Scientists werden im Rahmen einer Festveranstaltung mit Sach- und Geldpreisen von bis zu 2.000,- Euro ausgezeichnet.

Weitere Informationen: www.youngscience.at/citizen-science-award

Fotocredits: pixabay, ducky

FFG Praktikabörse ist online!

Die Welt von Forschung, Technologie und Innovation kennenlernen? Mach im Sommer ein Praktikum! Bezahlte Praktika in ganz Österreich im Bereich Naturwissenschaft und Technik: www.praktikaboerse.com
Bewerbungen sind direkt online möglich. Die Börse wird regelmäßig aktualisiert, öfters reinschauen lohnt sich!

Fotocredits: FFG/BMK

Sparkling-Science-Bundesseminar für Lehrpersonen aus der Technik und Informatik+

Im Rahmen des Forschungsprogramms Sparkling Science sind in knapp 300 Forschungsprojekten, in denen Schülerinnen/Schüler und Lehrpersonen aktiv als Forschende eingebunden waren, zahlreiche didaktische Konzepte und Unterrichtsmaterialien entstanden, die nun in einer Fortbildungsreihe präsentiert werden.
Der letzte Online-Workshop hierzu findet am 6. März 2021 von 9:00-15:30 Uhr statt und bietet Lehrpersonen die Möglichkeit, die Konzepte und Materialien aus dem Bereich Technik und Informatik kennenzulernen und damit ihr methodisches Repertoire für den forschend-entdeckenden Unterricht zu erweitern.

Weitere Infos: https://youngscience.at/de/aktuelles/artikel/2021/01/online-seminar-sparkling-science-wirkt-weiter-6-maerz-2021/

Auf der Suche nach dem passenden Technik-Thema für die VWA oder Diplomarbeit?

Dann ist die Young-Science-Themenplattform genau das Richtige! Schüler/innen finden auf dieser Plattform knapp 5.000 Themenanregungen für die schulische Abschlussarbeit, ausgehend von aktuellen Forschungsprojekten – viele davon aus den Technikwissenschaften! Zusätzlich bieten die Forscher/innen Links und Literaturtipps und etwa die Hälfte steht für offene Fragen zum Thema oder zur Methode zur Verfügung!

Jugendliche, die ihre Arbeit über ein Thema auf der Young-Science-Themenplattform geschrieben haben, können außerdem am Young Science Inspiration Award teilnehmen. Enthält die fertige Arbeit eine inspirierende Idee für die Wissenschaft, so können die Jugendlichen bis zu 500,- Euro gewinnen!

www.youngscience.at/themenplattform

 

(c) Freepik und Alex Reidinger.

PAPE[R]ECORD – Gestalte deinen Baum aus Papier und werde Teil eines Weltrekords!

Ziehen wir gemeinsam an einem Strang!

„Jetzt erst recht!“

Unter diesem Motto hat sich die Volksschule Gratkorn mit einer Spitzen-Idee an das Team von „Papier macht Schule“ gewandt: Gemeinsam wollen wir einen Weltrekord aufstellen – nämlich „The longest chain of paper trees“ – auf gut Deutsch „die längste Kette aus Papierbäumen“. Denn die Zeiten verlangen nach mehr WIR-Gefühl: Gemeinsam an etwas „ganz Großem“ zu werken, stärkt den Zusammenhalt und tut Gutes.

Der Weltrekord

Laut Vorgabe von „Guinness World of Records“ müssen mindestens 5.000 Bäume aus Papier überlappend auf einem Band aufgefädelt werden – hier der LINK zu einem Beispiel mit Papierherzen.

Werdet Teil dieses Weltrekords und gewinnt tolle Sachpreise

Schickt uns einfach eure gestalteten Papierbäume und werdet Teil dieses einzigartigen Rekordes. Nähere Informationen zu den Einreich-Modalitäten und Vorlagen für Papierbäume zum Ausdrucken & Kopieren gibt‘s unter diesem LINK. Unter allen Einreicher*innen werden (altersgerechte) Sachpreise verlost.

Einreichschluss ist der 31. März 2021 – jede*r kann mitmachen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Und das Beste daran: Aus den Papierbäumen entsteht ein echter Wald …

Denn je 50 aufgefädelter Papierbäume pflanzen die Kinder der Volksschule Gratkorn einen echten Baum in einem Waldstück im Norden von Graz. Das heißt, wenn der Weltrekord mit 5.000 Papierbäumen gelingt, werden mindestens 100 Bäume im „Weltrekord-Wald“ auch in Zukunft für gutes Klima, saubere Luft und Arbeitsplätze sorgen. Nachdem Papier aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz entsteht, schließt sich somit der Kreislauf.

Bitte gebt diese Information auch an andere Interessent*innen weiter! Wenn ihr Folder braucht oder Fragen habt, wendet euch bitte einfach unter info@papiermachtschule.at an das „Weltrekord-Team“.

Wir freuen uns auf viele kreative Papierbäume und halten jetzt schon die Daumen, dass der Rekord gelingt!

Patrick Treml und Kinder der Volksschule Gratkorn & das Team von Papier macht Schule

PS: Wissensergänzung und -vertiefung als Begleitung zum Weltrekord

Ihr hättet gerne nähere Informationen zum spannenden Thema „Papier“ oder seid auf der Suche nach kostenlosen Unterrichtsmaterialien bzw. Ideen rund um „Papier und Karton“ (100-seitiges Papierforscherheft, Experimente, Videos, erfolgreiche Schul-/Kindergartenprojekte etc.)? Dann stöbert einfach unter diesem LINK auf unserer Webseite!

  >> JETZT PAPIERBAUM GESTALTEN!

Shortcut_Download_paperecord_folder

FIT for YOUR JOB – So fördern Industriebetriebe ihre Lehrlinge: Einblicke in die moderne Lehrausbildung anhand der XAL GmbH.

Zeit: Mittwoch, 18. November 2020, 15:00 – 17:00 Uhr
Ort: ONLINE, der Link mit den Zugangsdaten für MS Teams wird Ihnen vorab per Mail übermittelt.
Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis spätestens 10. November per Mail bei Sabine Fritz sabine.fritz@phst.at an und setzen Sie bitte Ihre Schulleitung in Kopie.
PH – Lehrveranstaltungsnummer: 671.8FR10

Die Lehrlingsausbildung in den acht YOUR JOB – Partnerbetrieben (Andritz AG, AVL List GmbH, EVG Entwicklungs- und Verwertungs- Gesellschaft m.b.H., KNAPP AG, Magna, Sappi Austria Produktions-GmbH & Co. KG, Siemens Mobility Austria GmbH und XAL GmbH) umfasst weit mehr als die qualitative, fachliche Ausbildung.
Auch in der Entwicklung ihrer persönlichen und sozialen Kompetenzen werden die Lehrlinge unterstützt. Verantwortungsbewusstsein, Selbstorganisation, Kreativität, fachliche Kompetenz, Teamwork und Präsentationsfähigkeit sind nur einige Bereiche, die beispielsweise mit projektbasiertem Lernen gestärkt werden.
Ein eindrucksvolles Beispiel geben Lehrlinge von XAL via online-Zuschaltung, sie präsentieren ihre Projektergebnisse selbst und berichten über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse.

In diesem Austausch widmen wir uns zudem einem weiteren, brandaktuellen Thema: Welche Auswirkungen hat Corona auf die Lehrlingsausbildung? Wie findet in diesen Zeiten die Auswahl neuer Lehrlinge statt? Welche Möglichkeiten haben Schüler/innen ihre Wunschbetriebe kennenzulernen?

 
Alle Details dazu finden Sie im Informationsschreiben: Informationsschreiben_Lehrer_innenseminar_2020

IMST-Webinar

„Die Qualität von Erklär- und Lernvideos – wie können diese das selbstständige
Lernen von Schülerinnen und Schülern beeinflussen“

Erklär- und Lernvideos sind in Zeiten von Distance Learning gefragter denn je. Aber ist auch jedes Lernvideo für den (MINT-)Unterricht optimal einsetzbar? In diesem IMST-Webinar erfahren Sie, wie man einen kritischen Blick auf Erklär- und Lernvideos trifft und wie man diese gezielt im Unterricht einsetzen kann, um das Lernen von Schülerinnen und Schülern anzuregen.

Donnerstag , 19.11.2020
15.00-17.15 Uhr

IMST Webinar Programm
Details und Anmeldung unter www.imst.ac.at/webinar