Challenge 2011

Die Entscheidung der Jury ist gefallen! Die Preise sind auch in diesem Jahr auf Teams aus allen Teilen der Steiermark verteilt.

Oberstufenwertung

1. Platz: BRG Kepler – Magna Steyr Fahrzeugtechnik GmbH
2. Platz: BG/BRG Leibnitz – Isovolta GmbH
3. Platz: BG/BRG Bruck/Mur – Oerlikon Balzers GmbH

 

Aufgrund der herausragenden Leistungen der Unterstufenteams, gibt es in dieser Wertung ein zusätzliches Gewinnerteam.

Unterstufenwertung

1. Platz: BG/BRG Carneri – NXP Semiconductors
2. Platz: BG/BRG Köflach – Pumpen- und Röhrenwerk Bauer

Der in diesem Jahr erstmals ermittelte Liebling des Publikums war das Team des BG/BRG Fürstenfeld mit seinem Partnerbetrieb Tridonic Atco.

Von Steiermark 1 gestaltete Beitrag zur Faszination Technik Challenge:

247 Schülerinnen und Schüler haben in 17 Teams (Industrie)Betriebe ihrer Region besucht, analysiert und die spannendsten technischen Abläufe aus der Produktion oder dem Produkt simuliert – und bei der Faszination Technik Challenge in der Grazer Stadthalle präsentiert. Weitere Programmpunkte waren die Präsentation des Pilotprojektes “Regionale Produktanalyse” und die schon traditionelle, von den Faszination Technik Netzwerkpartnern gestaltete Aus- und Weiterbildungsmesse.

Die Bilder zur Veranstaltung sind unter folgendem Link downloadbar:

http://www.sl-studio.com/fotos/2011/110531_Faszination_Technik_2011/index

Faszination Technik Winner Tour 2011

inarbeitWas hat eine Gasthausbrauerei (Salm-Bräu) mit einem Kernreaktor zu tun? Nun, diese Einrichtungen stehen wie das Technische Museum in Wien und wurden von der 8bc des BRG Kepler am 14.11. besichtigt. Damit löste die Schülergruppe den Preis für den Gewinn der Faszination Technik Challenge 2011 ein. Wir begannen mit dem Reaktor am Atominstitut der TU Wien. Der einzige in Betrieb befindliche Kernreaktor Österreichs ist faszinierend, weil er oben offen ist. Man kann im Betrieb hineinschauen und sieht die bläuliche Cerenkov Strahlung, die beim Abbremsen der schnellen Teilchen im Kühlwasser entsteht. Das Institut forscht auch an Supraleitung, um entsprechende Materialien für den Europäischen Kernfusionsreaktor zu entwickeln. Weniger aufwändig, aber genauso faszinierend ist der Brauvorgang von Bier. Dieser wurde uns im Salm-Bräu vom Braumeister im Detail erklärt. Dadurch wurde die Qualtiät des Produktes verständlich, mit dem wir auf unseren Erfolg anstoßen konnten. Den Abschluss bildete ein Besuch des Technischen Museums. Die aktuelle Ausstellung “In Arbeit” gemahnte uns daran, dass wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen dürfen. Technische Forschung und Entwicklung braucht auch Engagement und Anstrengung. Wir bedanken uns bei der Aktion “Faszination Technik” für diesen schönen Preis!


Unser Ausflug nach Carnuntum

carnuntum_bigWir, das Team des BG/BRG Leibnitz, Zweitplatzierte bei der Faszination Technik Challenge 2011, fuhren mit dem Bus nach Carnuntum, das 42 km von Wien und 25 km von Bratislava entfernt liegt, um dort die größte Römer-Ausgrabungsstätte Österreichs zu besichtigen. Nach ca. drei Stunden Fahrt hatten wir es dann endlich geschafft und besichtigten zuerst das Heidentor, das etwas weiter abgelegen vom heutigen erhaltenen Carnuntum liegt. Es wurde um 350 nach Christi Geburt erbaut. Lange hatte man keine Ahnung, wieso dieses Monument dort stand, aber heute weiß man, dass es ein Triumphbogen von Kaiser Constantius II war, ursprünglich 4 Stützen hatte und es soll sogar 45 Meter hoch gewesen sein. Heute ist durch Steinraub und Verwitterung leider nur mehr wenig übrig.

 

Als nächstes führte man uns in das Museum Carnuntinum, wo nachgestellte Schlachten auf einer Leinwand liefen und auch interessante kleine Objekte und Ausgrabungsfunde zu sehen waren. Von unserer Führerin bekamen wir einige Hintergrundinformationen und genauere Beschreibungen. Ursprünglich war Carnuntum nur ein Heereslager und wurde durch die hinzuziehenden Familien der Soldaten immer größer, sodass es in seiner Blütezeit über 50.000 Einwohner hatte. Die Stadt hatte einst mit allen Ausläufern ca. 10 km², heute sind jedoch nur 0.01% davon erhalten. Auch ein sehr berühmter Kaiser lebte in dieser Stadt, Septimius Severus. Er stammte ursprünglich aus Afrika, regierte einige Zeit in Carnuntum und ließ sich später zum Kaiser ausrufen. In den Jahrhunderten danach verfiel die Stadt immer weiter und wurde während der Völkerwanderung beinahe komplett zerstört, da die Menschen mit der Technik der Römer nichts mehr anzufangen wussten.

 

Heute sind noch einige Häuser und eine Therme der damaligen Anlage wieder rekonstruiert worden. Beachtlich daran ist, dass alles funktioniert; Fußbodenheizung, Wasserleitungen, Küche etc.; die Häuser sind sogar bewohnbar . Sie wurden mit alten röm. Werkzeug erbaut und auch passend zu der Zeit eingerichtet. Einige lustige, teilweise auch schockierende Geschichten gab es über einzelne Bereiche zu erzählen und wir waren wirklich erstaunt, dass so ein Lebensstandard damals möglich war. Nach der Führung ging es weiter zum Museum für Geschichte Österreichs von der Zeit von Carnuntum bis heute. Auch hier erfuhren wir, dass Österreich eigentlich viel mehr war, als nur ein großes Reich, das irgendwann unterging nach dem ersten Weltkrieg. Unsere Vorfahren haben teilweise Beachtliches geleistet und für uns war es sehr interessant ihre Geschichten zu hören. Schlussendlich fuhren wir dann zwar müde aber dennoch von vielen interessanten Geschichten bereichert nachhause und freuten uns über den Tag und auf ein warmes Bett.


Faszination Technik Challenge 2011: Dienstag, der 31. Mai 2011

Das erwartet Sie:

10:30 Eröffnung der Faszination Technik Challenge

  • Präsentationen der SchülerInnen-Teams
  • Aus- und Weiterbildungsinfomesse

12:45 Rahmenprogramm – Phatcrocs www.phatcrocs.com

13:30 Regionale Produktanalyse

14:00 Preisverleihung

15:00 Ende der Veranstaltung

Teamübersicht

Die Faszination Technik Challenge 2011.

Team Oberstufe Betriebe Bericht Folder
BG/BRG Leoben Böhler Edelstahl GmbH 222KB
Stiftsgymnasium Admont Alpen May Kestag 486KB 1662KB
BORG Deutschlandsberg e-volution Elektromobilitätskonzepte GmbH 190KB 775KB
BRG Leibnitz Isolvolta AG 40KB 546KB
BG/BRG Mürzzuschlag Böhler Bleche GmbH & Co KG 8KB 617KB
BG/BRG Carneri Sappi Austria Produktions-Ges.m.b.H & Co KG 986KB 451KB
BG/BRG Klusemannstraße Ventrex Automotive GmbH 113KB 526KB
BG/BRG Stainach Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GmbH 405KB 239KB
BRG Kepler Magna Steyr Fahrzeugbau AG & Co KG 522KB 1931KB
BORG Bad Radkersburg SEEG Mureck reg. Gen.m.b.H. 6002KB
BG/BRG Bruck / Mur Oerlikon Balzers Coating Austria GmbH 301KB 1281KB
BG/BRG Judenburg Stahl Judenburg GmbH 875KB 4340KB

 

Team Unterstufe Betriebe Bericht Folder
BG Rein Mothwurf Gesellschaft m.b.H. 166KB 228KB
BG/BRG Carneri NXP Semiconcuctors 2610KB
BG/BRG Klusemannstraße Cytec Austria GmbH 221KB 361KB
BRG Fürstenfeld TridonicAtco GmbH& Co KG 198KB 4212KB
BG/BRG Köflach
Röhren- und Pumpenwerk Bauer Gesellschaft m.b.H.
883KB 10267KB